Weihnachten 2016

Der Kirchenraum füllte sich mit Emotionen

Der Kinder und Jugendchor der Music Factory gab am 1. Advent gemeinsam mit dem Ural-Kosaken-Chor, der Ladys Factory und Alice Petersen als Solistin in der EV. Kirche Winz- Baak ein wunderbares, beeindruckendes Konzert.

Der in den 1920er-Jahren gegründete Ural-Kosaken-Chor erwies sich als derart stimmgewaltig, dass es den Zuhörern der fast ausverkauften Winz-Baaker Kirche die Sprache verschlug. Kräftig in der Stimme und mit einer gewaltigen Bühnenpräsenz präsentierten sich die russischen Sänger mit traditionellen Werken.

Vladimir Kozlovskiy, der musikalische Leiter des Kosakenchores, der einst von Andre Scholuch gegründet worden war, berichtete vor jedem Lied etwas zu deren Geschichte oder musikalischer Herkunft.

Auch die Sängerinnen und Sänger der Musik Factory präsentierten sich in glänzender Verfassung. Überhaupt war das ganze Konzert mit den Ural Kosaken, Kindern, Jugendlichen, der Ladys Factory und hervorragenden Solisten eine sehr gelungene Mischung die vom Publikum immer wieder mit lang anhaltenden Beifall honoriert wurde.

Zwei ganz große Höhepunkte waren sicherlich Panis Angelicus von den Ural Kosaken gemeinsam mit Alice Petersen. Und die Abendglocken gemeinsam mit dem Solisten Liam 12 Jahre von der Musik Factory. Man konnte dem Publikum förmlich ansehen, da wurden Erinnerungen an Heintje mit den Don Kosaken geweckt. Das Konzert das von Freundschaft und gegenseitigem Respekt getragen war endete mit dem gemeinsamen „We are the World“ ehe es anschließend zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ging, mit deutschen und russischen Leckereien. Danke auch an Pfarrer Bodo Steinhauer und sein Team die zum gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.